Starkregen, Sturmböen und Hagel

Schwere Gewitter ziehen durch Südostoberbayern

30.07.2021 | Stand 30.07.2021, 20:28 Uhr

−Foto: Tobias Hartl/Vifogra/dpa

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet zum Start ins Wochenende erneut mit schweren Gewittern in Bayern. Auch die Region werde es am Freitagabend voraussichtlich treffen.

Ab dem späten Abend werden von Westen teils schwere Gewitter erwartet. Diese sollen laut DWD im weiteren Verlauf nordost- bis ostwärts ziehen und auf ihrem Weg zu einem größeren Gewitter-Starkregengebiet zusammenwachsen.



Ab 20.20 Uhr könnte es die oberbayerischen Landkreise Berchtesgadener Land, Altötting, Traunstein, Mühldorf a. Inn sowie Stadt und Landkreis Rosenheim treffen. Aber auch die niederbayerischen Landkreise Regen, Dingolfing-Landau, Kelheim, Freyung-Grafenau, Deggendorf, Passau, Landshut und Straubing-Bogen sowie die Städte Straubing, Landshut und Passau müssen mit Unwettern rechnen. In der Oberpfalz sind Stadt und Landkreis Regensburg betroffen.

Starkregen, Sturmböen und Hagel

Lokal sei mit heftigem Starkregen mit bis zu 40 Litern pro Quadratmetern innerhalb einer Stunde, schweren Sturmböen um 100 Kilometer pro Stunde und Hagel in der Größe von bis zu drei Zentimetern Korndurchmesser zu rechnen. Besonders in Alpennähe sei örtlich auch heftiger Starkregen mit Mengen bis 60 Litern pro Quadratmeter innerhalb weniger Stunden nicht ausgeschlossen.

Der Deutsche Wetterdienst betonte, dass sich die genauen Gewitter-Hotspots im Laufe des Nachmittags noch ändern könnten. Dementsprechend werden akute Warnungen zeitnah bekannt gegeben.

− ajk/ce




Der Bericht wird laufend aktualisiert.