Stromversorgung unterbrochen

Defekt in Brennelemente-Lager in Niederaichbach

17.06.2021 | Stand 17.06.2021, 16:07 Uhr

−Symbolbild: dpa

In dem Brennelemente-Zwischenlager beim Isar-Kernkraftwerk in Niederbayern ist es zu einer technischen Panne gekommen.



Es kam dadurch zu einer kurzfristigen Unterbrechung der Stromversorgung, wie die BGZ Gesellschaft für Zwischenlagerung am Donnerstag mitteilte.

Nach Angaben der bundeseigenen Gesellschaft war die Ursache, dass das Stromnetz gestört gewesen sei. Daraufhin wurde die Versorgung des Lagers in Niederaichbach (Landkreis Landshut) zunächst abgeschaltet und später nicht mehr automatisch angeschaltet. In der Folge entluden sich die Batterien, die die Spannungsversorgung der Anlage sicherstellen sollen. Der Betreiber erklärte, es habe keine Gefahr für die Bevölkerung bestanden. Der Schutz werde durch die dickwandigen Castor-Behälter gewährleistet.

Die Atom-Zwischenlager wurden bundesweit in Nähe der Kernkraftwerke errichtet, um die verbrauchten Brennelemente für mehrere Jahrzehnte bis zur Inbetriebnahme eines deutschen Endlagers aufzubewahren. Der Block 2 des Kernkraftwerkes Isar soll bis Ende 2022 vom Netz gehen, Block 1 war bereits 2011 wenige Tage nach der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima abgeschaltet worden.

− dpa