Börse in Frankfurt

Dax gewinnt 0,6 Prozent - Geldpolitik der EZB stützt

22.07.2021 | Stand 22.07.2021, 18:03 Uhr

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Nach der jüngsten Talfahrt am deutschen Aktienmarkt ist der Dax heute auf Erholungskurs geblieben. Der deutsche Leitindex legte heute den nunmehr dritten Handelstag in Folge zu.

Mit einem Plus von 0,60 Prozent auf 15.514,54 Punkte ging der Dax aus dem Handel. Unterstützung kam von der Europäischen Zentralbank (EZB). Wie erhofft, lässt sie die Geldschleusen unverändert weit geöffnet. Der MDax gewann 0,99 Prozent auf 34.843,97 Zähler und auch an den meisten europäischen Börsen setzte sich die Erholung fort.

In der ersten Zinssitzung nach der Verabschiedung einer neuen geldpolitischen Strategie bekräftigten Europas Währungshüter ihren expansiven Kurs mit Zinsen auf Rekordtief und milliardenschweren Anleihekäufen. Das zu Beginn der Corona-Pandemie aufgelegte, besonders flexible Notkaufprogramm für Staatsanleihen und Wertpapiere von Unternehmen wird bis mindestens Ende März 2022 fortgeführt Obwohl angesichts der anziehenden Konjunktur Zweifel an der Notwendigkeit solcher Käufe wachsen, will die Notenbank das Tempo der Wertpapierkäufe im dritten Quartal erhöhen.