17-Jähriger verletzt

Straubinger Polizist zieht Jugendlichen aus der Donau

04.05.2021 | Stand 04.05.2021, 15:26 Uhr

Foto: 123rf.com

Am Sonntagabend konnte ein 17-Jähriger leicht verletzt aus der Donau gerettet werden.

Von sms/Polizeibericht

Straubing. Eine Rettungsaktion nahe der Straubinger Insel Gstütt endete am Sonntag gegen 21:30 Uhr gerade noch glimpflich. Ein 17-Jähriger aus Straubing befand sich in den kalten Gewässern der Donau in der Nähe der Schloßbrücke. Eine entsprechende Mitteilung an die Einsatzzentrale der Polizei setzte der 17-Jährige kurz zuvor noch selbst ab.



Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr, Rettungsdienste und Wasserwacht wurden alarmiert. Ein 27-jähriger Polizeihauptmeister der Polizeiinspektion Straubing sprang kurzerhand ins Wasser und konnte den 17-Jährigen einige Meter flussabwärts aus der 14 Grad kalten Donau ans Ufer ziehen.



Der Polizeibeamte blieb bei der Rettungsaktion unverletzt. Der 17-Jährige kam mit einer Unterkühlung in ein Krankenhaus.