Einsatz läuft

Brand im Tiergarten Straubing: „Afrikahaus“ betroffen

30.07.2021 | Stand 30.07.2021, 15:58 Uhr

Ein Feuer ist am Freitag im Straubinger Tierpark ausgebrochen. −Foto: Bäumel-Schachtner

Im Tiergarten Straubing ist am Freitagmittag ein Feuer ausgebrochen. Das bestätigt ein Polizeisprecher auf PNP-Nachfrage.


Betroffen sei das „Afrikahaus“ mit dem Zebragehege. Personen und Tiere sind nicht in Gefahr, so der Polizeisprecher. Die Tiere seien nicht im Stall gewesen, als das Feuer ausgebrochen ist.




Auf der Stallung wurden gerade Dachdeckungsarbeiten durch eine beauftragte Firma durchgeführt, als die Arbeiter eine Rauchentwicklung bemerkten, teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit. Ein sofortiger Löschversuch durch die Arbeiter und Tierpfleger konnten das Ausbrechen des Brandes nicht verhindern.



Tiere wurden in andere Freigehege gebracht



Die Tiere wurden durch die Zoomitarbeiter in andere Freigehege untergebracht und die Besucher aus dem Bereich abgeleitet, so dass keine Menschen und Tiere verletzt wurden. Die Feuerwehr der Stadt Straubing, umliegende Gemeindefeuerwehren und der Rettungsdienst waren zeitnah mit starken Kräften vor Ort.



Die Gartenstraße musste wegen der starken Rauchentwicklung gesperrt werden. Die Bundesstraße 8 war davon jedoch nicht betroffen. Der entstandene Sachschaden wird ersten Schätzungen zufolge im hohen fünfstelligen Bereich liegen. Die vermutliche Brandursache dürfte bei den derzeit laufenden Dacharbeiten am „Afrika-Haus“ zu suchen sein. Die Ermittlungen dazu dauern noch an.

− tka/pnp