Landshut

Niedrigste Sieben-Tages-Inzidenz seit Langem im Landkreis Landshut

17.06.2021 | Stand 17.06.2021, 17:57 Uhr

−Grafik: Landkreis Landshut

Weiterhin erfreuliche Nachrichten zur Corona-Lage gibt es aus dem Raum Landshut zu vermelden: Die 7-Tage-Inzidenz ist im Landkreis Landshut so niedrig wie seit vielen Monaten nicht mehr.

Sie betrug nach Angaben eines Landratsamtssprechers am Donnerstag, 17. Juni 12,5 (Vortag 18,1). In der Stadt Landshut lag dieser Wert mit 24,5 leicht höher als am Mittwoch (21,8).

Die Zahl der Indexfälle, also aller mit dem Corona-Virus infizierten Menschen aus Stadt und Landkreis seit dem Beginn der Pandemie im März 2020, hat sich um drei neu infizierte Personen auf 12.142 erhöht. Davon haben 11.763 die Infektion bereits überstanden (plus 9 zum Vortag).



Zahl der aktiven Fälle sinkt auf unter 100



Im Zusammenhang mit einer Infektion mit SARS-CoV2 sind bislang 283 Menschen verstorben, die ihren ersten Wohnsitz in der Stadt oder im Landkreis Landshut gehabt hatten. Die Zahl der aktiven Fälle von Infektionen mit SARS-CoV2 ist am Donnerstag um sechs auf aktuell 96 gesunken. In den drei Akut-Krankenhäusern der Region werden aktuell auf Normalstationen fünf Patienten wegen Corona behandelt (plus 1). Hinzu kommt eine Person, die intensivmedizinisch betreut werden muss (gleichgeblieben Vortag).

− pnp