Erfolgreich auf Instagram - Darauf kommt es an

01.03.2021 | Stand 18.03.2021, 22:33 Uhr

Foto: Denys Prykhodov/123rf.com

Instagram entwickelte sich in den vergangenen Jahren zu einer spannenden Plattform für immer mehr Menschen. Dabei spielt nicht mehr nur die Nutzung der sozialen Medien im persönlichen Sinne eine Rolle. Auf der anderen Seite haben Influencer die Möglichkeit, ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Doch wie genau kann ein erfolgreicher Account aus der Taufe gehoben werden? Das wollen wir uns in diesem Artikel genauer ansehen.

Regelmäßige Posts
In einem ersten Schritt ist es wichtig, die passende Nische für das eigene Projekt zu finden. In diesen Tagen gibt es eine hohe Konkurrenz auf fast allen Themenfeldern. Aus dem Grund ist eine größere Innovationskraft gefragt, wenn es darum geht, sich selbst auf der Plattform in Stellung zu bringen. Es reicht schlicht nicht aus, einfach die Inhalte anderer Creator zu kopieren und sie als eigenen Content zu verkaufen.

Auf der anderen Seite muss mit der notwendigen Regelmäßigkeit auf der Seite veröffentlicht werden. Follower entscheiden sich dafür, einen Kanal zu abonnieren, weil sie sich regelmäßige Unterhaltung davon versprechen. Nur wem es gelingt, Inhalte von hoher Qualität mit der entsprechenden Dichte zu liefern, der kann sich erfolgreich in diesem Markt halten.


Exponentielles Wachstum erreichen
Das Wachstum der Community ist derweil von exponentieller Art. Dies bedeutet, dass es im Laufe der Zeit immer leichter wird, zusätzliche Follower an sich zu binden. Derweil mag es erst einmal sehr zäh sein, die ersten 500 oder 1000 Follower für sich zu gewinnen. Eine praktische Abkürzung ist aus dem Grund das Follower Kaufen. Hierbei handelt es sich gewissermaßen um eine Abkürzung, um die ersten Widerstände auf der Seite zu überwinden. Passende Angebote sind im Internet verfügbar, wie zum Beispiel hier auf dieser Seite.

Die erworbenen Follower suggerieren zum einen den realen Nutzern der Seite, dass sich eine gewisse Qualität hinter dem Account verbirgt. Wir schenken den Inhalten automatisch gleich eine viel größere Aufmerksamkeit, wenn sie die Unterstützung von anderen Usern erhalten haben. Auf der anderen Seite ist mit dem Kauf ein positiver Einfluss auf den Algorithmus verbunden. Dieser stuft die eigenen Posts als höherwertig ein. In der Folge steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sie auch im Feed anderer User auftauchen, die zu einem Teil der Community werden können.


Die Monetarisierung
Das Ziel vieler Einsteiger mag es sein, eines Tages ein festes Einkommen am Smartphone mit der Hilfe von Instagram erzielen zu können. An und für sich gibt es verschiedene Wege, um dieses Ziel eines Tages erreichen zu können. Vor allem das Influencer Marketing zählt zu den großen Trends des Jahres. Entsprechende Informationen waren zuletzt in zahlreichen Fachzeitschriften lesen und hier auf dieser Seite zu finden.

Entsprechend viele Firmen interessieren sich in diesen Tagen dafür, selbst Werbepartner für sich zu gewinnen. Je größer die Community ist, und je direkter und effektiver sie adressiert werden kann, desto höher ist in der Folge dessen auch der finanzielle Mehrwert. Ab einem gewissen Punkt ist es gar nicht mehr notwendig, selbst proaktiv auf mögliche Kooperationspartner zuzugehen. Vielmehr bietet sich die Möglichkeit, jene Angebote auszuwählen, die tatsächlich den eigenen Vorstellungen entsprechen.


Langfristige Strategie
Wer dauerhaft auf Instagram erfolgreich sein will, kommt nicht umhin, die eigene Content-Strategie genau zu planen. Denn nur auf diese Weise wird es möglich sein, über einen längeren Zeitraum die eigenen Follower zu überzeugen. Durch kluge Planung können neue Themen gefunden werden, die ideal zum Tenor des Accounts passen. Handelt es sich bei der Auswahl der Posts jedoch nur um ein vages Bauchgefühl, so können sich diese im Laufe der Zeit erschöpfen. Genau dies gilt es zu vermeiden, um auf der Plattform mehr als nur ein kurzes Strohfeuer zu sein.