Arktische Luft erwartet

DWD warnt vor Dauerregen in weiten Teilen der Region

01.05.2021 | Stand 01.05.2021, 15:17 Uhr

−Symbolfoto: dpa

Es wird kalt und nass in Bayern. Ab dem Samstagnachmittag breitet sich laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) von Schwaben her Dauerregen im Freistaat aus.







Im Norden von Oberbayern bis zum Oberpfälzer Wald rechnen die Meteorologen innerhalb von 24 Stunden mit 30 bis 40 Litern Niederschlag pro Quadratmeter. In der Nacht und am Sonntag fällt in ganz Bayern teils kräftiger Regen. Die aktuelle Warnung des Deutschen Wetterdienstes vor Dauerregen gilt ab Samstagnachmittag bis Sonntagmittag für nahezu ganz Bayern. Nur im äußersten Osten des Freistaats (Stadt und Landkreis Passau sowie Landkreis Freyung-Grafenau) gilt die Wetterwarnung derzeit (Stand 1.5., 15 Uhr) nicht.



Abgesehen vom Regen wird es in ganz Bayern sehr windig. Am frühen Sonntagmorgen werden Böen bis zu 60 km/h erwartet. Arktische Luft sorgt laut DWD zudem für kühle Temperaturen. Die Höchstwerte am Sonntag liegen bei 13 Grad am Untermain und 7 Grad an den Alpen. Oberhalb von 1000 Metern fällt Schnee. Zum Wochenstart wechseln sich dann Sonne, Wolken und Regen ab. Zur Wochenmitte wird es wieder wärmer in Bayern.

− dpa/age